Steinerne Brücke, Regensburg
Sanierung mittelalterlicher Baukunst.

Auftraggeber

Stadt Regensburg, Regensburg
www.regensburg.de

Lichtplanung

Ingenieure Bamberger, Pfünz
www.ibamberger.de

Fotografie

Stadt Regensburg, Stefan Effenhauser, Regensburg
www.regensburg.de

Eingesetzte Produkte

Im Mittelalter galt sie als Weltwunder. Heute ist sie die älteste erhaltene Brücke Deutschlands: Die Steinerne Brücke in Regensburg. Nach acht Jahren denkmalgerechter Sanierungsarbeiten wurde die Steinerne Brücke 2018 wieder an die Regensburger Bürger zurückgegeben. Neben dem Natursteinmauerwerk wurde auch die Beleuchtung der einzelnen Brückenbögen instandgesetzt.

Die Steinerne Brücke ist eines der bedeutendsten Wahrzeichen der Stadt Regensburg, sie gilt als Meisterwerk mittelalterlicher Baukunst. Fertiggestellt wurde die Brücke im Jahre 1146 nach nur 11 Jahren Bauzeit. Mit ihren steinernen Rundbögen überspannt das beeindruckende Bauwerk auf ca. 300 Metern die Donau. 2008 wurde die Brücke, nach 850 Jahren Dienstzeit, für den öffentlichen Straßenverkehr geschlossen. Die Belastungen durch Umwelt und Verkehr hatten die Substanz der Brücke erheblich geschädigt, was Sanierungsarbeiten unumgänglich machte.

Im Zuge dieser Instandsetzungsarbeiten wurde auch die Beleuchtung der Brücke saniert und auf zeitgemäße LED-Technik erneuert. Bei der Konzeption der Leuchte für die Brückenbögen ging es speziell darum die funktionale und moderne Technik in den mittelalterlichen Charakter der Brücke zu integrieren und das Stadtbild positiv zu erweitern. Detailgetreu wurden die Wünsche und Anliegen, wie zum Beispiel Wartbarkeit und Schutz vor Verschmutzung durch Insekten sowie die bautechnische Notwendigkeiten an der Brücke, in das Design der Leuchte bzw. des Leuchtengehäuses übernommen.

In der hervorragenden Zusammenarbeit mit der Stadt Regensburg und dem Ingenieurbüro Bamberger entstanden über 3m lange Edelstahl-Leuchtengehäuse mit einem rundgebogenen, zweifarblackierten Lampenschirm. Die Innenseite der Schirme wurde für eine weiche Lichtverteilung zusätzlich weiß lackiert, während alle von außen sichtbaren Oberflächen in glasperlengestrahlter Edelstahloptik belassen wurden. Für die Lichttechnik in den Gehäusen kam die eWGraze MX Powercore von Color Kinetics zum Einsatz. Die Leuchte zeichnet sich durch exzellente Lichttechnik und Robustheit in widrigen Umgebungen aus. Weiter ist jede Brückenbogenleuchte individuell dimmbar ausgeführt und kann somit auf die unterschiedlichen Höhen und Breiten der einzelnen Brückenbögen individuell angepasst werden, was ein gleichmäßiges Lichtbild über die gesamte Länge der Brücke ermöglicht.

Die neue Lichttechnik lässt das Wahrzeichen, unterstützt durch die Reflexionen mit dem schwarzen Wasser der Donau, nachts stimmungsvoll erstrahlen. Neben dem Regensburger Dom ist die Steinerne Brücke das bedeutendste Wahrzeichen der Stadt Regensburg und war sicherlich auch ein Grund für die Aufnahme Regensburgs in die UNESCO-Welterbeliste.