|

Club Watergate

Die  Mutter aller pixelgesteuerte Lichtdecke

Hinter einer verlorenen Stahltür an der Spree verbirgt sich einer der angesagtesten Berliner Clubs: der Club Watergate.
 

Für die Entwicklung und Umsetzung eines neuen Clubdesigns wurde 2007 das Berliner Lichtdesign-Labor Room Division beauftragt. Das zentrale Element des neuen Designs ist die damals deutschlandweit einzigartige multimediafähige LED-Lichtdecke. Für Umsetztung der die Idee der multimedial bespielbare Lichtdecke des Lichtdesign-Labors ROOM DIVISION wurden 32 LED-Ketten mit 50 einzelansteuerbaren Tri-Color-Knoten an der Decke des Clubs in einer 12m x 3m großen Matrix angebracht. Für die Nutzung innerhalb der Lichtdecke bot sich das Produkt iColor Flex SLX von Color Kinetics an. Diese LED-Ketten sind fertige, steckbare Leuchten mit entsprechend passenden, flexiblen Systemnetzteilen und Systemperipherie
 

Die Leuchte zeichnet sich besonders durch ihre Flexibilität und die hohe Lichtleistung aus. Neben der einfachen und schnellen Montage sind die Langlebigkeit und Qualität der LED-Leuchten von Color Kinetics und die damit verbundene Reduzierung der Wartungsintervalle wichtige, weitere Aspekte.
 

Die Ansteuerung der insgesamt 1275 Pixel wird von DMX-Steuerung übernommen, über einen zentralen Zugriff innerhalb der Steuerung können Videoanimationen jeglicher Art auf einfachste Weise in der Decke ausgegeben werden. Somit ist die Installation live ansteuerbar und je nach Programm oder Atmosphäre können unterschiedliche beeindruckende Effekte oder Lichtstimmungen erzeugt werden.

Konzept und Durchführung

Solution provider

Verwendete Produkte